Hochwasserschutz
Maßnahmen gegen Durachhochwasser reichen laut Umweltamt nicht aus

Gemächlich plätschert die Durach in diesen Tagen vor sich hin. Doch wenn das Hochwasser kommt, wird aus dem stillen Bächlein ein reißender Bach. Die Vergangenheit hat bereits gezeigt, welche Schäden das Wasser in Durach anrichten kann.

Deshalb hat die Gemeinde reagiert und beispielsweise an der Hammerschmiede einen Hochwasserschutz errichtet. 'Durach ist gut aufgestellt', sagt Toni Schuwerk, beim Wasserwirtschaftsamt zuständig für das Oberallgäu und Kempten. Und doch reichen die Maßnahmen nicht aus. Hintergrund für diese Feststellung sind neue Hochwasserberechnungen, die das Umweltamt in ganz Bayern in Auftrag gegeben hat.

Welche Lösungsansätze bereits denkbar sind und mehr zum Thema Hochwasserschutz, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 15.11.2014 (Seite 38).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen