Polizei
Maschen der Betrüger erkennen

Elise Reiß aus Altusried ist kein Mensch, der seine Hände in den Schoß legt. Früher arbeitet die heute 72-Jährige als Schulsekretärin, später als Stadtführerin in Neuburg an der Donau und in Fürth. Heute ist sie ehrenamtliche Seniorenberaterin der Polizei. «Das ist eine Tätigkeit, die mir wirklich Freude bereitet,» sagt die aktive Seniorin, die von Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel und Leitendem Kriminaldirektor Karl-Heinz Alber für ihr bislang zehnjähriges Engagement nun in Kempten ausgezeichnet worden ist. Elise Reiß ist eine von 16 Seniorenberatern im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, die 2010 insgesamt 70 Vorträge hielten - 30 davon waren von Elise Reiß.

«Mein erster Einsatz war im Februar 2001 vor einer Selbsthilfegruppe in Kempten,» erinnert sich die Witwe, die nach dem Tod ihres Mannes zu ihrer Tochter nach Altusried gezogen ist. Dort habe sie sich dann eine «sinnvolle Beschäftigung» gesucht und im Projekt «Senioren informieren Senioren» auch gefunden. Sie sei mit anderen Freiwilligen geschult worden, habe zudem einen Stapel an informativen Unterlagen bekommen, der ständig anwächst, und ist seitdem «Tausende von Kilometern im Jahr für die Polizei unterwegs. Die Arbeit macht mir immer noch viel Freude». Regelmäßig gebe es Zusammenkünfte mit den anderen Seniorenberatern der Polizei. Dabei werden Reiß und Kollegen auch über die «neuen Maschen der Betrüger» informiert.

«Ein Vortrag dauert eine Dreiviertelstunde, nicht länger, sodass man sich auch gut auf den Inhalt konzentrieren kann,» sagt Reiß. Sie reichert die Vorträge, die immer nur ein Thema behandeln, gerne mit kleinen Anekdoten an und zeigt hier und da auch einmal einen Videofilm, den sie von den Fachleuten der Polizei zur Verfügung gestellt bekommt. Über fünf Bereiche informiert Elise Reiß. Zu jedem Bereich gibt sie den AZ-Lesern auch kurze Tipps:

l Vorsicht vor Trickbetrügern: Reiß rät, niemanden ins Haus zu lassen, den man nicht selbst eingeladen hat.

l Haustürgeschäfte und Kaffeefahrten: Wichtig ist laut Reiß das zweiwöchige Widerrufsrecht bei allen abgeschlossenen Geschäften. Der Widerruf sollte schriftlich erfolgen, am besten mit Einschreiben. Schon beim Unterschreiben eines Vertrags aufs korrekte Datum achten, rät Reiß.

l Einbruchschutz für Haus und Wohnung: Wenn man in Urlaub fährt, sollten nicht alle Rollos oder Vorhänge geschlossen sein, sonst wird für jeden sichtbar, dass das Haus verwaist ist. Für die Leerung des Briefkastens sorgen.

l Gewinnmitteilungen übers Telefon oder Internet: Skeptisch sein bei einem Anruf «Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen » Meist wird eine Telefonnummer angegeben, die dann angerufen werden soll. «Das kann richtig teuer werden,» warnt Reiß.

l Sicherheit mit Bargeld, Scheck- oder Kreditkarten: Beim Vortrag übt Seniorenberaterin Reiß mit den Besuchern, wie man Falschgeld erkennen und ertasten kann.

Die Vorträge sind kostenlos. Wer sich dafür interessiert, kann Kontakt mit dem Polizeipräsidium Schwaben/Südwest aufnehmen.

Koordinatorin der Vorträge «Senioren informieren Senioren» ist Kriminalhauptmeisterin Sarah Heckelsmiller. Sie ist unter Telefon 0831/ 9909-0 zu erreichen.

 

Viele Jahre schon ist Elise Reiß (mit Blumen) als ehrenamtliche Seniorenberaterin der Polizei engagiert. Dafür erhielt die Altusriederin eine Auszeichnung. Es gratulierten (von links): Leitender Kriminaldirektor Karl-Heinz Alber, Kriminalhauptmeisterin Sarah Heckelsmiller und Polizeipräsident Hans-Jürgen Memel.

Foto: Polizei

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen