Special Hochzeit SPECIAL

Eiserne Hochzeit
Martha und Georg Hatt aus Kempten sind seit 65 Jahren verheiratet

Eine hübsche Frau mit schüchternem Lächeln, neben ihr ein gestandener Mann – so zeigt das Hochzeitsbild die Eheleute Martha und Georg Hatt. Heute – 65 Jahre später – sind die beiden an ihrer Eisernen Hochzeit noch immer ein attraktives Paar.

Gut gelaunt prosteten sie sich zu und der 89-jährige Ehemann ist sich sicher: "Meine Martha ist und bleibt meine große Liebe, ich hätte keine Bessere finden können."

Nein, leicht hatte es Liebesgott Amor nicht mit diesem Paar. Zwar führte er den 22-jährigen Schorsch und die 16-jährige Martha zum ersten Mal in Würzburg zusammen. 'Und weil sie mir recht hübsch und gescheit vokam, habe ich mich sofort bis über die Ohren in das Frankenmädle verliebt', weiß der Kemptener Schreinermeister noch.

Sein 'Mädle' musste jedoch noch einige Jahre auf ihren feschen Allgäuer warten. Denn es war Krieg, und Schorsch Hatt wurde als erfahrener Segelflieger und Modellkonstrukteur für die Augsburger Flugzeugbau-Gesellschaft Messerschmitt verpflichtet, musste anschließend als Soldat an die norwegische Front und kam für einige Monate in Gefangenschaft.

Doch Amor gab nicht auf und so führten ihre Wege nach Kriegsende – zufällig wieder in Würzburg – zusammen. 'Ohne, dass wir von einander wussten', lächelt Ehefrau Martha (83). Die Hochzeit überließen die zwei Verliebten dann nicht mehr dem Zufall: Am Pfingstsamstag 1947 wurde in derr Stadt am Main geheiratet und im Nachtzug ging es umgehend nach Kempten.

Freilich, ein paar Probleme reisten offenbar mit. 'Denn weil in der notigen Nachkriegszeit ein so großer Wohnraum-Mangel herrschte, hatte das städtische Wohnungsamt bei der Vermietung das Sagen.' Mit der Folge, dass man im eigenen Familienhaus an der Dornstraße zunächst keine Räume hatte. Schorsch Hatt hat diese Startprobleme bis heute nicht vergessen. Und Ehefrau Martha erinnert sich noch, dass sie lange die 'Zugereiste' war.

Heute jedoch können die Eheleute darüber lachen. Denn bald schon stellte sich mehr als ein bisschen Glück im Hause Hatt ein: der Ehemann machte sein Meisterdiplom, baute im Hof des eigenen Anwesens (seine vom Vater übernommene) Schreinerwerkstatt aus. 'Und wenn ein Auftrag pressierte, arbeitete meine großartige Frau bis in die Nacht hinein an meiner Seite', erzählt der 89-Jährige, der über 60 Jahre lang den Familienbetrieb führte.

Jetzt ist Enkel Alexander Hatt Chef der Bau- und Möbelschreinerei. Die Eiserne Hochzeit feierte das Jubelpaar mit Kindern, Enkeln und Urenkeln und für die Zukunft wünschen sich die Eheleute: 'Dass wir noch viele Geburtstage und Jubiläen feiern können'.

65 Jahre liegen zwischen diesen Fotos. Am 24. Mai 1947 gaben sich Martha und Georg Hatt das Ja-Wort fürs Leben. Gestern feierten sie die Eiserne Hochzeit. Zu diesem seltenen Fest gratulierte Bürgermeister Josef Mayr und übermittelte die Glückwünsche des Bayerischen Ministerpräsidenten. Fotos: privat/Christine Rothauscher

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen