Unterführung
Marode Bahnbrücke über die Ostbahnhofstraße in Kempten wird nach langem Ringen ersetzt

Daran hatte mancher Anwohner schon nicht mehr geglaubt: Die Arbeiten für eine neue Bahnbrücke über die Ostbahnhofstraße haben begonnen. Nicht nur der ehemalige SPD-Stadtrat Siegfried Wehrmann sieht sich kurz vor dem lang ersehnten Ziel.

Viele Menschen im ganzen Viertel nehmen gerne Abschied von der maroden "Tropfsteinhöhle". Die Brücke über der Ostbahnhofstraße in Kempten stammt aus dem Jahr 1930 und gehört der Bahn.

Die Unterführung ist nicht nur optisch in einem fragwürdigen Zustand, ständig tropft auch eine verdreckte Brühe auf Passanten. Seit 1998 ist der Zustand Dauerbrenner im Verkehrsausschuss. Doch die Bahn vertröstete die Stadt immer wieder.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 06.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen