Krumbach
Markus Kolb ist neuer Bundesdirigent

Der Allgäu-Schwäbische Musikbund (ASM) hat wieder einen Bundesdirigenten. Das Präsidium berief den 49-jährigen Dirigenten, Posaunisten und Musiklehrer Markus Kolb als Nachfolger von Robert Hartmann, der - wie berichtet - bereits nach kurzer Zeit das Handtuch geworfen hatte.

Kolb, der in Krumbach lebt und dort ASM-Bezirksdirigent ist, übt das Amt bis zur nächsten Delegiertenversammlung im März 20120 kommissarisch aus. Eingebunden wurden bei der Berufung laut Präsident Franz Pschierer das Führungspersonal der 17 Bezirke.

«Kolb steht für Kontinuität und behutsame Fortentwicklung», sagt Pschierer. Hinsichtlich der Fort- und Weiterbildung von Dirigenten bestehe Handlungsbedarf - nicht bei der Ausbildung. Kolb studierte unter anderem Blasorchesterleitung bei Professor Johann Mösenbichler in Linz. Von 1995 bis 2005 leitete er die Stadtkapelle Mindelheim, ein Höchststufenorchester.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen