Kaufbeuren/Marktoberdorf
Marktoberdorf wird ambulantes Operationszentrum

Die Verwaltungsräte des Klinikverbundes Kaufbeuren-Ostallgäu haben sich für eine Weiternutzung des Krankenhauses Marktoberdorf entschieden. Im Krankenhaus soll künftig ein ambulantes Operationszentrum entstehen. Das bisherige Wundzentrum wird aufgeteilt. Das ambulante Wundzentrum bleibt in Marktoberdorf, das stationäre wird nach Kaufbeuren verlegt.

Ende Juli hatten sich die Verwaltungsräte für die Schließung des Standorts in Marktoberdorf entschlossen, um den maroden Klinikverbund zu sanieren. Förderer des Krankenhauses hatten bis zuletzt gehofft, dass die Verwaltungsräte die beschlossene Schließung noch rückgängig machen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen