Lindenberg
Manuel Huber macht weiter große Sprünge

Manuel Huber hat gerade «einen Lauf», wie es in Sportlerkreisen so schön heißt. Nach seinem Allgäuer Rekord im Dreikampf beim Kreiscup (1444 Punkte) und dem Allgäuer Meistertitel im Vierkampf holte der 13-Jährige vom TV Lindenberg nun auch noch zwei schwäbische Meistertitel bei der Einzelmeisterschaft der B-Schüler in Dasing (Landkreis Aichach-Friedberg).

Im Weitsprung zählt Huber zum Favoritenkreis, doch seine ersten beiden Sprünge (4,41 m und 4,21 m) waren nicht gerade berauschend, worauf es auch eine kleinere Unterredung mit seinem Trainer gab. Danach zeigte der Lindenberger sein wahres Können und legte eine Weite von 5,08 m vor - uneinholbar für die Konkurrenz. Somit war der erste Titel unter Dach und Fach.

Als Lückenfüller und um die Zeit bis zum Hochsprung etwas zu verkürzen, startete er im 75 m Sprint. Dort rechnete er sich eigentlich nicht viel aus, doch am Ende stand er auf dem zweiten Podestplatz und war schwäbischer Vizemeister.

Im Hochsprung begann der Wettbewerb mit einer Höhe von 1,44 m. Die Konkurrenz musste bereits bei 1,48 m die Segel streichen, doch für Huber begann der Wettkampf da erst richtig. Im zweiten Versuch bewältigte er sogar 1,60 m und sicherte sich einen weiteren schwäbischen Titel. Danach verließen auch ihn die Kräfte.

Zudem befanden sich die B-Schülerinnen der LG Westallgäu mit zwei Staffeln über 4 x 75 m am Start. Staffel I mit Felicia Haug, Annika Linder, Aliena Popp (alle TV Lindenberg) und Pia Trunzer (TSV Opfenbach) konnte zwar seine Bestzeit um eine Sekunde auf 43,05 verbessern belegte jedoch nur den siebten Platz. Staffel II mit Nadine Egeler, Laura Moser (beide TV Lindenberg), Selina Daugalies und Isabell Selbenbacher (beide TSV Opfenbach) war die schnellere. Doch wegen einer überlaufenen Wechselmarke wurde sie disqualifiziert.

Wäre dieses Missgeschick nicht passiert, so hätten die vier Mädchen den vierten Platz belegt.

Im 800 m Lauf befand sich die 13-jährige Selina Daugalies vom TSV Opfenbach am Start. Sie zeigte einen guten Lauf über diese Distanz und verpasste als Vierte um 0,2 Sekunden das Stockerl. Ihre zwölfjährige Teamkollegin Pia Trunzer konnte sich über 800 m lange an der zweiten Position halten, musste sich aber kurz vor dem Ziel knapp geschlagen geben. Eine Laufzeit von 2:41,76 Minuten reichten dennoch für den dritten Platz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen