Prozess
Mann aus dem Kreis Lindau (35) steht wegen Vergewaltigung und Mord vor Gericht

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Britta Pedersen (dpa-Zentralbild)
  • hochgeladen von Pia Jakob

Wegen Vergewaltigung und Mordes einer 22 Jahre alten früheren Nachbarin muss sich seit Donnerstag ein 35-Jähriger vor dem Kemptener Landgericht verantworten. Die junge Frau war am 19. Juni vergangenen Jahres tot in der mit Wasser gefüllten Badewanne ihrer Wohnung in Weißensberg bei Lindau gefunden worden. Zunächst ging die Polizei von einem Suizid aus, doch bald geriet der in Deutschland geborenen Serbe in Verdacht.

Laut Anklage hatte der 35-Jährige die Frau an jenem Sommertag des vergangenen Jahres in einem Mehrfamilienhaus getroffen, in dem er mit seiner ehemaligen Freundin zusammen gewohnt hatte. In dieser Wohnung soll er sein Opfer dann geschlagen und getreten haben. Von „massiver körperlicher Gewalt gegen den rechten Oberbauch und den linken Unterbauch“ der 22-Jährigen ist in der Anklageschrift die Rede.

Die junge Frau erlitt schwere innere Verletzungen und Würgemale. Möglicherweise sei sie bereits bewusstlos gewesen, als der 35-Jährige sie vergewaltigte. Er soll die bewusstlose, aber noch lebende Frau in deren Wohnung gebracht haben. Dort habe er sie entkleidet und in die Badewanne geleget. Auf dem Bauch liegend sei sie dann ertrunken, heißt es in der Anklage. Der 35-Jährige habe die Frau ertränkt, um die Vergewaltigung zu vertuschen.

Mehr über den Prozess erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 25.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019