Geld
Mann (40) zahlt keinen Unterhalt an Tochter und muss sich vor Kemptener Amtsgericht verantworten

Nach einer Trennung betreut in der Regel ein Elternteil das Kind, der andere zahlt Unterhalt. Immer mehr Menschen können die monatlichen Überweisungen für ihr Kind allerdings nicht stemmen.
  • Nach einer Trennung betreut in der Regel ein Elternteil das Kind, der andere zahlt Unterhalt. Immer mehr Menschen können die monatlichen Überweisungen für ihr Kind allerdings nicht stemmen.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Knapp kommt der 40-Jährige noch einmal am Gefängnis vorbei. Weil er seiner Tochter eine Zeit lang keinen Unterhalt gezahlt hat, muss er sich vor dem Kemptener Amtsgericht verantworten. Am Ende verhängt Richter Andreas Kögl eine dreimonatige Haftstrafe auf Bewährung, zudem werden von dem Vater 3.045 Euro eingezogen. „Beim nächsten Mal gibt es keine Bewährung mehr“, warnt der Richter.

Dieser Prozess ist beispielhaft für zahlreiche andere. Weil ein Elternteil seinem Kind einfach kein Geld zahlen will – oder kann. Unter bestimmten Voraussetzungen streckt der Staat den Unterhalt vor, damit das Mädchen oder der Bub trotzdem versorgt werden können. Kommunen haben dann die Aufgabe, diesen sogenannten Unterhaltsvorschuss wieder zurückzuholen. Doch das gelingt immer seltener.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 30.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019