Unterstützung
Malteser-Projekt: Seit über fünf Jahren Lebensmittelpakete für bedürftige Senioren/innen

'Lebensmittelpakete, ja das kenne ich aus der Presse, die sind doch für Flüchtlinge, die damit nicht zurechtkommen, weil die Lebensmittelzusammenstellungen für diese Leute völlig ungewohnt, zum Teil sogar unbekannt sind.' Diese falsche Annahme und darüber hinaus auch andere Versionen sind den Maltesern nicht unbekannt. Viel schlechter ist, dass das Angebot in Kempten nur punktuell bekannt ist. Im Mai 2010 wurde das Projekt 'Lebensmittelpakete für bedürftige Seniorinnen und Senioren in Kempten' begonnen und seither 735 Lebensmittelpakete im Wert von jeweils 20 Euro an bedürftige Senioren/innen in Kempten verteilt. Voraussetzung für den Anspruch sind das Alter – über 65 Jahre, die finanzielle Situation – Wohngeld- oder Grundsicherungsbescheid sowie eine gesundheitliche Beeinträchtigung, die nicht ermöglicht bei den Kemptener Tafelläden anzustehen, um sich dort mit günstigen Lebensmitteln zu versorgen. Die Kosten werden zur Hälfte vom Leserhilfswerk der Allgäuer Zeitung, Kartei der Not sowie von Paten für das Projekt getragen.

Jeden letzten Donnerstag im Monat werden von ehrenamtlichen Helfern frische Lebensmittel eingekauft, verpackt und ausgeliefert. Wichtig dabei sind neben Grundnahrungsmitteln besonders frisches Obst und Gemüse. Auch ein Stück Fleisch, Wurst und Käse kommen mit in das Paket. Beim Ausliefern ergeben sich automatisch der direkte Kontakt, nette Gespräche und der ein oder andere Hinweis wo noch Hilfe benötigt wird.

Nachdem diesen Personen der Einkauf besonders schwer fällt, wird immer auf den ehrenamtlichen Einkaufsdienst hingewiesen, der sich von der Abholung der Personen, über die Begleitung beim Einkauf bis hin zum Rücktransport und das Tragen der Getränke und Lebensmittel in die Wohnung erstreckt. Es kann aber auch ganz einfach mit einem Einkaufszettel, der am Telefon aufgenommen wird, der Einkauf von Lebensmitteln für den täglichen Bedarf in Auftrag gegeben werden.

Ehrenamtliche Helfer besorgen dann die Ware, bringen diese nach Hause und rechnen dort sofort ab. Bezahlt werden müssen nur die bestellten Artikel, nicht aber der Dienst selbst. Dieser ist für alle gedacht, die den Einkauf nicht mehr alleine erledigen können, sei es aus Altersgründen oder auch aus der finanziellen Situation heraus.

Im Sozialen Ehrenamt wird nach dem Leitspruch der Kemptener Malteser, 'wir machen nichts umsonst – aber alles unentgeltlich', gehandelt. Dass dies in der heutigen, häufig kommerziell geprägten Welt möglich ist, verdanken die Malteser ihren Fördermitgliedern, die dafür gerne ihre Spenden verwenden lassen.

Weitere Angebote sind der Besuchs- und Begleitungsdienst, die monatlichen Seniorennachmittage sowie der Dienst 'Formular-/Antragshilfe' für ältere Mitbürger unserer Stadt. Neu im Angebot ist 'Sitztanz' jeden zweiten und vierten Montag, ab 14 Uhr in der Dienststelle Mozartstraße 5a. Alle Dienste, Projekte und Angebote können nur mit der Mithilfe von ehrenamtlichen Helfern bewerkstelligt werden. Infos bei Johann Lory, Tel. 08 31 / 2 47 00 oder malteser-kempten.gmx.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020