Mal ernst, mal heiter in die 25. Modeon-Spielzeit

Marktoberdorf | sg | Im Modeon sind noch Abo-Plätze frei. Und bei einer ausgewählten Vielfalt von kulturellen Veranstaltungen könnten viele davon schnell besetzt sein. Das Programm für die Spielsaison 2007/2008, die im Oktober beginnt, liegt jetzt auf. Die Hefte erscheinen in einer modernisierten Optik unter dem Titel 'Modeon ist Kult(ur) - und das bereits in der 25. Spielzeit.' Oper, Operette, Ballett, Schauspiel, Musical und Konzerte umfassen die beiden Abonnement-Ringe mit je sechs Veranstaltungen. Namhafte Gastspielbühnen und Ensembles sind dafür von der Stadt Marktoberdorf verpflichtet worden.

Zum Auftakt der 25. Spielzeit gastiert das Landestheater Schwaben mit Shakespeares 'Ein Sommernachtstraum' (Ring I) am 3. Oktober im Modeon. Dieser Komödie folgt am 10. November eine Tragödie: Die Kammeroper Prag führt Peter Tschaikovskis Oper 'Eugen Onegin' in russischer Sprache auf. Mit dem Ballett 'Coppelia' ist im Dezember erstmals das Ballett Gera samt Orchester zu Gast. Mit Musiktheater geht es im Januar weiter: Dann heißt es 'Hello Dolly'. Dieses berühmte Musical inszeniert das Euro-Studio. Die Staatsoper Stettin zeigt Friedrich Smetanas komische Oper 'Die verkaufte Braut' und nach seinem gefeierten Besuch im Jahr 2005 gastiert das Orchester der Russischen Staatlichen Philharmonie Irkutsk am 26. April erneut mit einem romantischen Programm im Modeon. Als Solist ist der Pianist Denis Matsuev dabei und auch eine musikalische Überraschung soll es an diesem Abend geben.

Hauptsächlich Musikalisches bietet auch der Ring II. Er startet mit dem 'Bairischen Jedermann', nach dem bekannten Stück von Hugo von Hofmannsthal vom Freien Landestheater Bayern als Musiktheater gezeigt. Die Oper 'La Traviata' führt die bulgarische Philharmonie Pazadijk auf. Als besonderen Leckerbissen preist Kulturreferent die Operette 'Die Fledermaus' an, die einen Tag vor Silvester mit dem Staatlichen Musiktheater Sofia nach Marktoberdorf kommt.

Mit der Verdi-Oper 'Nabucco' wird im Februar die Nationaloper Temesvar verpflichtet und im März gibt es einen Auflug in die Weltliteratur: Das Landestheater Schwaben zeigt Schillers 'Don Carlos'. Zum Schluss wendet sich der Abo-Ring II nach zwei kulturellen Schwergewichten wieder der leichteren Muse zu: Die Moonlight-Serenade erzählt die Erfolgsstory von Glenn Miller, dessen Melodien bis heute gern gehört werden. Dieses Musical bringt das Euro-Studio ins Modeon.

Weitere Schmankerln

Ausschließlich im freien Verkauf sind Karten für weitere Veranstaltungen in der kommenden Spielzeit erhältlich. Die Kabarettistinnen Katerina Jacob und Mona Seefried sind am 9. Dezember mit ihrem Programm 'Die Weihnachtshexen' in Marktoberdorf. Für den Rosenmontag 2008 kündigt Filser als besonderes Schmankerl das ValentinKarlstadt-Theater an. Für Kinder wird das Landestheater Schwaben im November das Musical 'Urmel aus dem Eis' geben.

Abonnements sind erhältlich für den Preis zwischen 77 und 99 Euro beim Kulturamt im Rathaus, Telefon 08342/40123. Dort sind für die einzelnen Veranstaltungen auch Karten im freien Verkauf zu bekommen. Weitere Informationen zum Programm auch im Internet unter I www.marktoberdorf.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen