Maibaum-Klau nach 1. Mai sorgt für Streit

Bernbeuren/Roßhaupten Darf ein Maibaum nach dem ersten Mai noch gestohlen werden oder nicht? Diese Frage hat zwischen dem Fingerhaklerverein 'Gau Auerberg' (Bernbeuren, Kreis Weilheim-Schongau) und den Trachtlern aus Roßhaupten (Ostallgäu) für Ärger gesorgt. Weil ein Bagger das Fundament für den Maibaum beschädigt hatte, konnte der Trachtenverein den Baum nicht wie üblich am 1.

Mai aufstellen. Die Fingerhakler nutzten das und entführten den unbewachten Baum. Die Trachtler warfen ihnen daraufhin Brauchtumsmissbrauch vor, da nach dem ersten des Monats kein Maibaum mehr gestohlen werden dürfe.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen