Kokainfund bei Drogenfahnder
Mafia-Gerüchte im Allgäu: Wie fühlen sich Italiener in Kempten?

Mafia-Hochburg - dies ist ein Schlagwort, das Kempten nicht loslässt. Seit den 80er Jahren schon. Auch momentan brodelt die Gerüchteküche - ausgelöst durch den Kokainfund beim obersten Kemptener Drogenfahnder.

Die Italiener sind mit über 1.900 Menschen eine der größten Einwanderergruppen in Kempten, haben die Stadt über Jahrhunderte geprägt. Wie fühlen sich Menschen mit italienischen Wurzeln derzeit? Wir haben uns umgehört und festgestellt: Diejenigen, mit denen wir sprachen, fühlen sich von den Mafiagerüchten nicht betroffen - und in der Mehrzahl auch nicht unter Generalverdacht gestellt.

Reaktionen italienisch-stämmiger Bürger auf die Mafia-Gerüchte lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 06.03.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019