Weiterführende Schulen
Machtlos gegen die großen Klassen an weiterführenden Schulen

2Bilder

Die Geburtenzahlen sinken. Das ist bekannt. An den Grundschulen ist das bereits sichtbar: Wie berichtet wurden heuer in Kempten mit 1690 Abc-Schützen 128 weniger eingeschult als im Vorjahr. Das wirkt sich - zumindest in der Statistik - auf die Klassenstärken aus.

Nicht so an den weiterführenden Schulen. Von einem Schülerrückgang, heißt es von Gymnasien und Realschulen, merke man nichts. Zwar sei man mehr oder weniger zufrieden, was die Klassenstärken angeht. Man komme damit zurecht. Was jedoch die Anzahl der Lehrer anbelangt, ist mancher Schulleiter unentspannt: Alles in allem seien die Stunden abgedeckt. Aber: Passieren dürfe da nichts.

Allgäu-Gymnasium Mit 135 Fünftklässlern in fünf Klassen und damit einem Durchschnitt von 27 Schülern pro Klasse will Schulleiter Gerald Dötz nicht klagen. << Für ein Gymnasium >>, sagt er, << ist dieser Schnitt ganz ordentlich. >> Auch, was das Thema Lehrer angeht, hat der Schulleiter derzeit kaum Probleme. Dank 69 Stunden von Referendaren, die im letzten Jahr ihrer Ausbildung allein unterrichten dürfen. So, betont Dötz, habe er heuer alles besetzen können. Bis auf zwei Kunststunden in den achten Klassen. << Wir kommen hin >>, meint der Schulleiter und fügt hinzu: << Noch. Solange nichts passiert. >>

Carl-von-Linde-Gymnasium Dieselbe Antwort hat auf die Frage nach den Lehrern Werner Preising parat: Es gebe keine mobilen Reserven und das Kultusministerium biete keine Hilfsmittel an für den Fall, dass ein Lehrer länger ausfällt. Und was ist am CvL mit den Schülerzahlen? << Wir haben 87 Fünftklässler in drei Klassen. Für eine Unterstufe ist das zu viel. >> Ändern könne man das nicht. Preising: << Für eine weitere fünfte Klasse haben wir die Lehrerstunden nicht. >> Daran habe auch die Einführung des achtjährigen Gymnasiums nichts geändert. Man habe, so Preising, die Hoffnung gehabt, dass mit dem Wegfall der 13. Klassen freie Kapazitäten verlagert würden. Stattdessen aber seien sie abgezogen worden.

Hildegardis-Gymnasium << Das Ganze ist eine politische Frage >>, sagt Schulleiterin Renate Börner: << Wir haben ein Wunschdenken und was das Kultusministerium macht, ist die andere Sache. >> Sechs Klassen mit über 30 Schülern hat Börner heuer an ihrer Schule und sagt: << Das Gelbe vom Ei ist das nicht. >> Genauso wenig wie die Tatsache, dass sie sechs Kunststunden sowie Intensivierungs- und Wahlunterricht teilweise für heuer streichen musste.

Staatliche Realschule Dort sind laut Rektor Anton Hartmann heuer sogar Wahlunterricht und Hausaufgabenbetreuung drin. Die Schule nämlich habe wie das Allgäu-Gymnasium Referendare zugewiesen bekommen. Hartmann: << Im Vergleich zu anderen mag ich nicht klagen. >>

Städtische Realschule Zwei große fünfte Klassen mit je 32 Schülern und zwei << riesige >> sechste Klassen mit 33 und 34 Schülern gibt es heuer laut Rektorin Susanne Zinth - und das aus Platzmangel: << Wir wüssten einfach nicht, wohin mit zwei weiteren Klassen. >> Lediglich in den Schulaufgabenfächern wie Deutsch oder Englisch würden die Klassen jeweils geteilt, um intensiver unterrichten zu können. << Das ist nicht ideal >>, räumt Zinth ein. Auf der anderen Seite aber brauche die Schule die großen Eingangsklassen: Ab der siebten Klasse werden die Realschüler auf die drei Fachrichtungen und damit drei Klassen verteilt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen