Festival
Lust wecken

2Bilder

Hier trifft der zehnjährige Jazz-Junior auf die 75-jährige Jazz-Legende Don Menza, das Bayerische Landesjugend-Jazzorchester bringt Schulklassen Swing und Bebop näher, und die Bigband der Musikschule Kempten mischt auch mit. Aus New York ist das Jeff Siegel Quartett zu Gast, und mit «Max und Moritz» ist von Kindern für Kinder selbst eine Jazz-Inszenierung zu sehen: All das macht das 2. Jazzcamp in Marktoberdorf vom 28. Oktober bis 5. November möglich. Unter dem Motto «lokal, regional, international» trifft sich sechs Tage lang die Jazzfamilie in offener und lockerer Atmosphäre in Marktoberdorf.

«Das ist für diese Musiker die Jazz-Stadt im Allgäu», sagt Monika Schubert, die dem Jazz in der Kleinen Kunstbühne mobilé regelmäßig Raum gibt. Die Jazzstadt Marktoberdorf - das ist auch der Sitz des Landesjugend-Jazzorchesters Bayern, der Jazz-Juniors und des bayerischen Jazzbüros. Anlass für das Camp ist die Probephase des Landesjugend-Jazzorchesters (Leitung: Harald Rüschenbaum) mit rund 90 bayerischen Nachwuchstalenten in der Musikakademie sowie der Jazz-Juniors-Kurs in den Herbstferien. Bei diesem werden heuer fast 40 zehn- bis 15-jährige Musiker Jazz erleben, so Willi Staud, Geschäftsführer des Landesjugend-Jazzorchesters Bayern und Mitorganisator des Camps.

«Wir wollen Jazz einem möglichst großen Publikum näher bringen. Daneben ist uns der Austausch zwischen den Generationen wichtig», sagt Staud weiter. Nichts soll hinter verschlossenen Türen stattfinden. Ob in Musikakademie, «mobilé» oder Filmburg: Überall erhofft er sich viel Publikum. Ziel des Jazzcamps sei es, mehr «Drive» in die regionale Jazzszene zu bringen. «Genau das ist der Gedanke des Jazzcamps: Es sollen sich hier die aktiven Musiker aller Generationen treffen, austauschen, voneinander lernen. Aber nicht hinter verschlossenen Türen, sondern vor den Augen des Publikums, das hier nicht außen vor, sondern mitten drin ist», erklärt auch Monika Schubert.

 

Willi Staud

 

Don Menza

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen