Löwen bewachen Gericht

von peter schwarz | Sonthofen Goldene und schwarze bayerische Löwen und blaue Panther wachten bis 1973 über die Selbstständigkeit des Amtsgerichts Sonthofen. Das große und bunte bayerische Staatswappen hatte einst Amtsgerichts-Direktor Heinz Roth 'in einer Mußestunde' in Holz geschnitzt. Die folgenden 34 Jahre als herabgestufte Gerichtsinstanz und abhängige Zweigstelle von Kempten sind mit dem gestrigen Dienstag vorbei. Die Löwen und Panther kehren als Symbol der wieder vervollständigten Sonthofer Justiz in den Alt- und Neubau an der Hofackerstraße zurück.

Der neue Amtsgerichts-Chef Alfred Reichert durfte den damals an Rechtsanwalt Otfried Hesselbarth verschenkten Wandschmuck jetzt zu seiner Amtseinführung entgegennehmen. Das Wappen soll einen würdigen Platz im Haus finden, versprach der 'Gründungs-Direktor' der aufgewerteten eigenständigen Justizbehörde.

Gestern stand den Gästen von Rechtsinstanzen, Politik und Behörden die Freude über die Wiedergeburt einer wichtigen dezentralen Einrichtung mit Schöffen-Strafgerichtsbarkeit, Zivilverfahren, Grundbuchamt, Vormundschaft- und Nachlassgericht (wir berichteten) ins Gesicht geschrieben. Hatte man doch mehrere Jahrzehnte darum gerungen, dass die örtliche Gerichtsbarkeit nicht völlig nach Kempten abgezogen wird.

Weiter Weg bis zum Neuanfang

Die Kehrtwende einer bis dato zentralistischen Denkweise deutete sich 1999 mit der Rückkehr des bereits verlorenen Grundbuchamts und einem Anbau ans bestehende Gebäude an, das in vielem einem Königlich-Bayerischen Amtsgericht nicht unähnlich schien. Doch bis zum jetzigen auch von der lokalen und regionalen Politik hartnäckig verlangten Neuanfang war es noch ein weiter Weg. Schließlich gab der Einsatz des früheren Kemptener Amtsgerichts-Direktors Gerhard Dambeck den Ausschlag für Sonthofen. Er gilt als 'geistiger Vater'.

Der Vizepräsident des Oberlandesgerichts München, Gerhard Mützel, erinnerte an die wechselvolle Geschichte der Justiz in der Kreisstadt genauso wie der Präsident des Landgerichts Kempten, Dr. Erich Denk. Eine Auflösung der Zweigstelle wäre unwirtschaftlich gewesen, hieß es - anders als bei 33 weiteren inzwischen geschlossenen bayerischen Amtsgerichts-Filialen. Der hohe Richter aus München schmunzelnd über das erfolgte Gegenteil: 'Ein neues selbständiges Amtsgericht kennt man allenfalls aus Sagen längst vergangener Zeiten.'

Für den Kemptener Landgerichts-Präsidenten Denk ist der neue Amtsgerichts-Chef Reichert 'der richtige Mann'. Der aus Neu-Ulm stammende Jurist hatte schon einmal vorübergehend Sonthofer Gerichtssaal-Luft geschnuppert. Damals, so bekundete Reichert, habe er 'nie im Traum daran gedacht', zurückkehren zu können.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019