Lindenberger Vereinsheim platzt aus allen Nähten

Lindenberg | bz | Bei der Jahresversammlung des Musikvereins 'Frohsinn' Lindenberg wurde der seit zwölf Jahren amtierende Vorstand für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Vorsitzender Robert Pöschl zog bei der Generalversammlung im Schützenheim eine positive Bilanz über des vergangenen Vereinsjahrs. Besonders erwähnte Pöschl den gut gelungenen Wechsel im Dirigentenamt. Fabian Schmidt musste den Taktstock wegen Umzugs in die Schweiz niederlegen. Nun leitet seit November 2007 Diana Seitz die Kapelle.

Diese besteht derzeit aus 41 aktiven Mitgliedern, davon sind 19 Musiker unter 18 Jahre alt. Hinzu kommen 17 Kinder in der musikalischen Früherziehung und 16 Jugendliche im Instrumentalunterricht. Dem Musikverein gehören insgesamt 339 Mitglieder an.

Weiterhin ging Pöschl auf die beengten Verhältnisse für die Musikkapelle ein. 'Da der Proberaum im Vereinsheim angesichts dieser Zahlen aus allen Nähten platzt', so Pöschl, 'ist der Verein an die Stadt Buchloe mit der Bitte um Prüfung einer Raumerweiterung herangetreten. Die Stadt steht dem Vorhaben positiv gegenüber'.

Als Bereicherung bezeichnete Pöschl die seit fünf Jahren bestehende Alphorngruppe des Musikvereins, die bereits zahlreiche Auftritte wahrnimmt. Ferner rief er die im vergangenen Juni abgehaltene Kirchberg-Serenade mit fast 20 Alphornbläsern in Erinnerung.

Ehrenmitglied verabschiedet

Zudem wurde Ehrenmitglied Adolf Pöschl von seinem Sohn, Robert Pöschl, nach 57 Jahren aus dem aktiven Musikerdienst verabschiedet. Seit 1950 spielte Adolf Pöschl zuerst in der Jugendkapelle Buchloe, später bei den Musikkapellen Pforzen und insbesondere in Lindenberg das Baritonhorn. Aus gesundheitlichen Gründen hat er nun das Musizieren eingestellt. Adolf Pöschl wurde 2000 die Ehrenmitgliedschaft beim Musikverein ausgesprochen und das Goldene Ehrenzeichen des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes sowie der Goldene Ehrenbrief des Deutschen Blasmusikverbands verliehen. Im Anschluss an die Verabschiedung folgte der detaillierte Bericht des Schriftführers Michael Reichart. Kassierin Romana Haug konnte von einem Jahresüberschuss im vergangenen Vereinsjahr berichten. Die neue Dirigentin Diana Seitz betonte ihre musikalischen Ziele mit der Musikkapelle und in der Jugendausbildung. Schwerpunkte seien die Erarbeitung konzertanter Literatur und neue Wege in der Jugendausbildung.

Bei den Neuwahlen wurde der gesamte Vorstand, der bis auf eine Beisitzerin seit 12 Jahren unverändert ist, für drei weitere Jahre im Amt bestätigt. Der dritte Bürgermeister der Stadt Buchloe, Hubert Müller, sprach dem Musikverein seinen Dank für den kulturellen Beitrag und die geleistete Jugendausbildung aus.

Benefiziat Thomas Brom gab den Musikern passend zum Vereinsnamen 'Frohsinn' einigen Gedanken zum Thema 'Freude' mit auf den Weg.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen