Bürgersammlung
Lindenberger diskutieren über hohe Verkehrs- und Lärmbelastung im Buchloer Stadtteil

Mit rund 50 Zuhörern im Lindenberger Schützenheim war die dritte und damit auch letzte Bürgerversammlung des Jahres 2013 der Stadt Buchloe sehr gut besucht. Ein umfangreiches Thema stellte die Verkehrsbelastung der Kemptener Straße (Staatsstraße 2035) dar, auf die Bürgermeister Josef Schweinberger sehr detailliert einging. Zur Verringerung der Verkehrsbelastung von bis zu 9.000 Fahrzeugen am Tag liege ein Bürgerantrag vor, den der Bauausschuss bereits Anfang April behandelt habe. Das große Problem liege darin, dass die Stadt bei der Staatsstraße keinerlei Möglichkeit habe, 'Veränderungen' durchzusetzen.

Eine entwicklungsfähige 'Idee' wäre nach Ansicht des Bürgermeisters, in die 'Hoheit' der Straße zu kommen. Dazu müssten mehrere Abschnitte ab der Abfahrt von der B12 bis nach Buchloe 'herabgestuft' und umgewidmet werden.

'Privatfahrten' fänden laut Schweinberger zu 90 Prozent gewohnheitsmäßig immer auf den gleichen Strecken statt.

Mehr zu der Diskussion über die Verkehrs- und Lärmbelastung finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 24.10.2013 (Seite 37).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen