Wintersport
Liftpreise im Allgäu steigen im Schnitt um drei Prozent

Die Bergbahngesellschaften begründen den Anstieg vor allem mit höheren Energiepreisen und Personalkosten, die in der Branche um 3,5 gestiegen seien.

Allerdings werden nicht überall und nicht alle Tickets teurer. Manche Gesellschaften verzichten - zumindest bei verschiedenen Tarifen - auf eine Preissteigerung, andere erhöhen um fünf oder mehr Prozent. Letzteres ist vor allem dann der Fall, wenn viel investiert wurde.

Nach einem guten Sommer für die Bergbahnen sei der Start in die Wintersaison zum 7. Dezember vorgesehen, sagt Augustin Kröll, Chef von Fellhorn- und Kanzelwandbahn. Neben bereits erfolgten Neubauten und Verbesserungen gibt es einige Projekte, die noch in Planung sind.

Bereits erhältlich sind für 2013/14 die allgäuweiten Saisonkarten Allgäu-Superschnee und die Allgäu-Gletscher-Card, die darüber hinaus auf dem Pitztaler und Kaunertaler Gletscher gültig ist.

Wie die Preiserhöhung an den Liften zu rechtfertigen ist, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 17.10.2013 (Seite 19).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen