Wintersport
Liftgesellschaft investiert in Kabinenbahnen am Hohen Ifen

23 Millionen Euro steckt die Liftgesellschaft 'Links der Breitach' in den zweiten Modernisierungsschritt am Hohen Ifen bei Hirschegg im Kleinwalsertal. Nachdem im vergangenen Jahr für die Olympia-Sesselbahn und die Beschneiungsanlage 17 Millionen Euro ausgegeben wurden, wird nach Ende der Skisaison mit dem Bau von zwei neuen Zehner-Kabinenbahnen (Ifen I und II) samt Stationsgebäuden begonnen.

Angesichts der beträchtlichen Investitionen sprach Beiratsvorsitzender Michael Lucke am Mittwoch bei der öffentlichen Vorstellung der Pläne von einem 'großen Schluck aus der Flasche'.

Bernhard Joachim von der Allgäu-GmbH sagte, es gehe nicht darum, immer größer, sondern qualitativ besser zu werden. Nach seinen Worten kommen 40 Prozent der Gäste des Allgäus im Winter: 'Ohne den alpinen Skisport wird es nicht gehen.' Der Gast lege immer mehr Wert auf eine gute Gastronomie, Regionalität und Komfort, berichtete Anne Riedler von Kleinwalsertal Tourismus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 23.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen