Sonthofen
«Liberal, grün und wertkonservativ»

Auch mit vorgeblich «trockenen» Wirtschafts- und Sozialthemen lassen sich Menschen hinterm Ofen hervorlocken. Das zeigte der Abend der Grünen mit Wirtschaftswissenschaftler und Autor Dr. Wolfgang Kessler in Sonthofen. Im Vortrag «Mit Grundeinkommen und Ökobonus zur nachhaltigen Wirtschaft von morgen», forderte Kessler Mut und neues Denken.

Für Kessler vergibt die Politik in der gegenwärtigen Krise eine große Chance: Sie nutze die «Nachdenklichkeit der Menschen nicht, um das Land zukunftsfähig zu machen». Schonungslos analysierte Kessler den Zusammenbruch der Finanzmärkte, Ursachen der Wirtschaftskrise, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich und künftige ökologische Herausforderungen.

Um die Bedrohungen der nächsten Jahre abzufedern, brauche es gerechte und umweltfreundliche Rahmenbedingungen, so der Referent. Dazu stellte er Strategien für eine nachhaltige Zukunft vor, «die gleichzeitig sozial, liberal, grün und wertkonservativ sind». Gelder sollten in Bildung, Forschung und die Entwicklung ökologischer Projekte fließen. Es brauche einen «neuen Umgang mit Geld» und «klare Spielregeln» für die Finanzmärkte.

Weiter forderte Kessler eine Sozialpolitik, die Menschen nach unten absichert. Dazu gehörten Mindestrente, einheitliche Krankenversicherung und ein Grundeinkommen für alle - Letzteres finanziert über die Abschaffung der meisten Sozialleistungen und ein geändertes Steuersystem. Das bringe weniger Bürokratie, mehr Eigeninitiative und einen Ausstieg aus dem Dauer-Wachstumszwang.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen