Sonderfonds
Leserhilfswerk "Kartei der Not" hilft in der Coronakrise

Die "Kartei der Not" unterstützt Menschen, die in der Region unverschuldet in große Not gekommen sind. (Symbolbild)
  • Die "Kartei der Not" unterstützt Menschen, die in der Region unverschuldet in große Not gekommen sind. (Symbolbild)
  • Foto: Julian Leitenstorfer
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Die "Kartei der Not", das Leserhilfswerk der Mediengruppe Pressedruck und des Allgäuer Zeitungsverlags, hat einen Sonderfonds zur Unterstützung bedürftiger Menschen in der aktuell sorgenvollen Zeit eingerichtet. "Es ist eine dramatische Ausnahmesituation", beschreibt die Allgäuer Zeitung (AZ) die derzeitige Lage in ihrer Samstagsausgabe. Deshalb möchte die Stiftung noch stärker als bisher dazu beitragen, Bedürftige zu unterstützen.

Das geschieht auf mehreren Wegen: Durch Einzelfallhilfen versucht die Kartei der Not Personen, aber auch Familien, schnell und direkt eine finanzielle Hilfe zukommen zu lassen. Betroffene sollten sich an eine Beratungsstelle ihrer Wahl vor Ort wenden, dort werde mit ihnen der Antrag bearbeitet und dem Leserhilfswerk geschickt, so die AZ.

Außerdem können sich auch gemeinnützige Organisationen bei der Kartei der Not melden. Die Stiftung stellt eine Art Handgeld für schnellste Notfallhilfen zur Verfügung. Die AZ ruft auch neu entstehende Hilfsprojekte sozialer Organisationen auf, sich bei der Kartei der Not zu melden. "Während der Coronakrise fördert das Leserhilfswerk solche sozialen Initiativen in unserem Verbreitungsgebiet aus dem Sonderfonds", erklärt die AZ.

Wenn Sie auch Menschen, die in der Region unverschuldet in große Not gekommen sind, unterstützen möchten, dann sind das die Spendenkonten der Kartei der Not:

Kreissparkasse Augsburg IBAN: DE54 7205 0101 0000 0070 70 BIC: BYLADEM1AUG
Stadtsparkasse Augsburg IBAN: DE97 7205 0000 0000 0020 30 BIC: AUGSDE77XXX
Sparkasse Allgäu IBAN: DE33 7335 0000 0000 0044 40 BIC: BYLADEM1ALG
Sparda-Bank Augsburg IBAN: DE42 7209 0500 0000 5555 55 BIC: GENODEF1S03

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 28.03.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen