Füssen / Ostallgäu
Lehrermangel macht auch vor dem Ostallgäu nicht Halt

Der Lehrermangel an deutschen Schulen nimmt zu. Schätzungen zufolge fehlen für diesen Herbst mindestens 30000 Lehrkräfte, besonders an Gymnasien. Hier werden die fehlenden Lehrer zu großen Teilen durch Aushilfskräfte, die entweder keine Lehrerausbildung haben oder über keine ausreichende Nachqualifizierung verfügen, ersetzt.

Probleme, die auch im südlichen Ostallgäu bestehen. «Oft werden auch bereits pensionierte Lehrkräfte wieder reaktiviert, oder Lehrer aus dem Ausland geholt, um die Lücken zu schließen», sagt etwa Peter Däxle, Schulleiter des Gymnasiums Hohenschwangau. An seiner Schule fehle es vor allem bei den Naturwissenschaften. Stunden fielen deshalb aber so gut wie keine aus, betont er.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen