Aitrang
Lechzen nach dem Wiederaufstieg

Nach mageren Jahren in der 2. Fußball-Bundesliga werden die Rufe nach dem Wiederaufstieg immer lauter. Die Fangemeinde des TSV 1860 München hofft (einmal mehr) auf eine bessere Saison, wie bei der Regionsfeier Allgäu im Gasthof «Ziegerer» in Aitrang deutlich wurde. Die jüngsten Erfolgserlebnisse bei Testspielen haben wohl dazu beigetragen, dass Sportdirektor Miroslav Stevic, Eigengewächs Manuel Schäffler sowie die beide Neuzugänge Florin Lovin und Charilaos Pappas wie «Gladiatoren» empfangen wurden. Mit 1860-Hymne und viel Getöse.

Und Stevic fühlte sich gleich heimisch, «denn so eine vielfältige Saaldekoration mit Vereinssymbolen habe ich noch nicht gesehen», lobte der Sportdirektor den Veranstalter mit dem umtriebigen Aitrang-Löwen-Boss Bene Fischer an der Spitze. Hoch und heilig versprachen Stevic und seine mitgekommenen Spieler «alles nur Mögliche zu tun, damit der Aufstieg endlich erreicht wird.» Freilich, versprechen könne man im Sport gar nichts. Schließlich habe man «nicht alle Taschen voller Geld» und könne auch nicht alle Talente halten, so der Sportdirektor.

Dennoch: Regionsbeauftragter Erich Schieß kann sich mit den neuen Spielern und dem erfahrenen Trainer Lienen durchaus eine Wende zum Besseren vorstellen - «aber nur, wenn die Löwen wieder richtig kämpfen und beißen.» Und in Versform machte Dichterin Elisabeth Jäger klar, dass sie so ein «Gestopsel» wie im Vorjahr nicht mehr sehen wolle.

Die Traditionself der Löwen gastiert am kommenden Samstag ab 17 Uhr beim TV Bad Grönenbach.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen