Memmingen
Lebenslang für Mord an pflegebedürftiger Mutter

Das Landgericht Memmingen hat einen 42-Jährigen wegen Mordes an seiner Mutter zu lebenslanger Haft verurteilt. Nach Überzeugung des Gerichts trug sich der 42-Jährige bereits mehrere Tage vor der Tat mit dem Gedanken, seine 65-jährige pflegebedürftige Mutter zu töten. Er sei unzufrieden gewesen mit seinem Leben und habe finanzielle Schwierigkeiten gehabt, so das Gericht.

Der 42-Jährige hatte gestern gestanden, seiner Mutter Abflussreiniger in den Tee gemischt zu haben. Die Frau erlitt bei dem Anschlag schwere Verätzungen, an denen sie knapp zwei Monate später starb.

Als Begründung für seine Tat nannte er die schwere Belastung durch die Pflege seiner Mutter.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen