Allgäu
Laut DGB kommt Steuernachzahlung auf Kurzarbeiter zu

Auf Kurzarbeiter im Allgäu können massive Steuernachzahlen zukommen - so sieht es der Deutsche Gewerkschaftsbund in einer aktuellen Pressemitteilung. Der Regionsvorsitzende Werner Gloning sieht als Ursache den sogenannten 'Progressionsvorbehalt'. Das Kurzarbeitergeld, sei zwar zunächst steuerfrei, so Gloning, wenn man dieses Jahr aber noch einige Monate voll gearbeitet habe, würden der erzielte Arbeitslohn und das Kurzarbeitergeld zusammengezählt. Das schlage dann erheblich in der Einkommenssteuererklärung für 2009 zu buche. Mit Nachdruck fordert der DGB zusammen mit der Gewerkschaft IG Metall den Staat dazu auf, den Progressionsvorbehalt für Kurzarbeiter auszusetzen. Sonst müssten Kurzarbeiter - so wörtlich - 'zweimal bluten'.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019