Faschingsumzug
Laubener Hexen beim Gaudiwurm in Kempten dabei

Am Faschingssamstag steigt wieder der große Umzug in Kempten, der sich um 13.30 Uhr von der Allgäu-Halle aus in Richtung Innenstadt in Bewegung setzt. 59 Gruppen aus 42 Vereinen mit über 800 Mitwirkenden machen heuer mit. Einen der beiden Umzugswagen stellen die Laubener Hexen. Sie sind mitten in den Vorbereitungen.

'Das ist der absolute Höhepunkt im Fasching hier', freut sich Oberhexe Rita Fischer samt ihrem 'gaudigen Haufen' von meist 20 aktiven Hexen. Das 'eingeschworene Laubener Team', ergänzt Gabi Kiechle, werde im Herzen der Allgäu-Metropole 'einen Riesenspaß' haben. 'Wir freuen uns schon sehr darauf, denn die vielen Zuschauer machen immer voll mit', lacht Karin Kramer.

Allerdings, so Oberhexe Rita, müssten die Schaulustigen schon gut aufpassen. Denn es könne für den einen oder anderen schon mal 'körpernah' Konfetti regnen. Oder der Besen besorge blitzartig eine 'Frisur-Änderung' für solche, die ihre Nase im Gaudiwurm ganz vorne haben wollten. Meistens aber, so beruhigen die Laubener Hexen, begnüge man sich mit dem lauten Schlachtruf: 'Hurreo, hurreo, dia Hexa sind do!'.

Natürlich haben die Frauen und Mütter auch ein Herz für Kinder. Beutelweise deckt man sich mit Bonbons ein, um den Kleinen und auch Größeren unterunterwegs eine Freude bereiten zu können.

Ob auch einige Leute zur Wahrsager-Hexe auf dem Wagen dürfen? Normal ist die mehr für den Laubener Bürgermeister zuständig, dem die Hexen heute ohnehin die Leviten lesen wollen. Allerdings verstehe der Rathauschef Spaß, lade die Hexen ab und an sogar zu einer Grillparty im Sommer ein, schmunzelt Gabi. Schließlich wisse er zu schätzen, dass die Besenschwingerinnen auch beim alljährlichen Laubener Narrenspektakel am Faschingsdienstag eine große Rolle spielten.

Den schmucken Wagen für ihre vierte Teilnahme am 'super organisierten Kemptener Umzug der Rottachgilde' schreiben die Hexen, die sich übrigens auf dem Rathausplatz am wohlsten fühlen, auch zwei Männern zu: Albert Abele und Rudi Oberweiler besorgten den Holzaufbau - zudem spendeten Bürger Kleider und Stoffe für das Äußere des 'Hexenhäuschens'.

Der Faschingsumzug mit 59 Gruppen startet am Samstag, 18. Februar, um 13.30 Uhr an der Allgäu-Halle.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen