Landkreis hilft beim Gehwegbau

Von Ingrid Grohe
| Heimenkirch Die Bewohner von Zwiesele wollen den vor fünf Jahren in Eigeninitiative gebauten Gehweg entlang der Kreisstraße verlängern. Ihre Bitte um Unterstützung durch den Kreis stieß bei Landrat Elmar Stegmann auf offene Ohren. Stegmann machte sich gestern ein Bild vor Ort und sagte prompt einen Materialkostenzuschuss in Höhe von 5000 Euro zu.

Die verhältnismäßig schmale Kreisstraße zwischen Wohmbrechts und Meckatz stellt für Fußgänger und Fahrradfahrer eine gefährliche Strecke dar. Darum haben sich die knapp 150 Bewohner des Heimenkircher Ortsteils Zwiesele vor fünf Jahren zusammengetan und einen einfachen Gehweg von 1,4 Kilometern Länge gebaut. Zwölf Anwohner stellten für dieses Anliegen die benötigten Flächen zur Verfügung. Die Leute aus Zwiesele haben für Bau und Unterhalt des Wegs bisher rund 1000 Arbeitsstunden geleistet, etwa 6000 Euro an Materialkosten sind angefallen. Durch Spenden und Zuschüsse von Marktgemeinde und Kreis konnten diese gedeckt werden.

Das geplante neue Stück Gehweg soll vor allem denjenigen Kindern mehr Sicherheit bringen, die in Wangen die Schule besuchen. Sie müssen zur Bushaltestelle an der Abzweigung nach Muthen (Maria-Thann) gehen. An diesem Abschnitt führt die Straße über die Leiblach und ist durch zwei Leitplanken begrenzt.

Dass der Weg zum Schulbus hier sehr gefährlich ist, wurde beim Ortstermin mit Landrat Stegmann sofort klar. Mit einem Zuschuss in Höhe der versprochenen 5000 Euro beteiligt sich der Kreis jetzt deutlich höher als bisher. Zum ersten Abschnitt hatte er nach Aussage der Anlieger etwa 1000 Euro beigesteuert. Entsprechend erfreut nahmen sie Stegmanns Zusage gestern auf.

Noch heuer soll der Gehweg in Richtung Maria-Thann verlängert werden. Später planen die Leute aus Zwiesele, ihn auch noch in die andere Richtung bis zur Kreuzung in Meckatz weiterzubauen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019