Mord
Landgericht Memmingen: Asylbewerber (21) ersticht Mitbewohner im Streit

Er soll seinen pakistanischen Mitbewohner wegen eines Streits um 153 Euro erstochen haben. Laut Staatsanwaltschaft habe sich der Angeklagte das Geld geliehen, allerdings nie zurückgegeben. Daraufhin wurde er von seinem Mitbewohner bei der Polizei angezeigt. Aus Ärger und Angst vor ausländerrechtlichen Konsequenzen soll der Angeklagte dann mit seinem Messer sechs Mal auf ihn eingestochen haben. Für den Prozess sind zwei Verhandlungstage angesetzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen