Urteil
Landgericht Kempten: Haftstrafe mit anschließender Sicherungsverwahrung für Vergewaltiger

Wegen Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung mit Bedrohung hat das Kemptener Landgericht einen 44-Jährigen zu viereinhalb Jahren Haft mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt.

Der Mann hatte bis 2009 bereits eine viereinhalbjährige Haftstrafe wegen versuchten Totschlags verbüßt. Im Rahmen der sogenannten Führungsaufsicht war ihm auferlegt worden, keine alkoholischen Getränke zu sich zu nehmen, um nicht erneut straffällig zu werden.

Dennoch trank der Mann am 20. Februar 2013 bei einem Bekannten mehrere Flaschen Bier. Dann suchte er am späten Abend eine Bekannte in Kempten in deren Wohnung auf.

Der Angeklagte vergewaltigte die Frau, die sich heftig wehrte. Da die Frau Gegenwehr leistete, gelang es ihr schließlich, Luft zu holen und um Hilfe zu rufen.

Den ganzen Bericht über die Verhandlung gegen den 44-jährigen Mann finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 02.10.2013 (Seite 23).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen