Kurs
Lachyoga in Memmingen bringt Teilnehmer zum Lachen

Sie laufen gackernd durch den Raum, sprechen in einer Fantasiesprache miteinander und lassen die Hüften zu den Worten 'Tatuzita, Tatuzita, Tatuzita' kreisen. Was lächerlich klingt, ist auch tatsächlich zum Lachen.

Denn genau darum geht es den Teilnehmern bei Gerlinde Schöffels Lachyoga-Kurs im Projektbüro der 'Sozialen Stadt' in Memmingen: Eine Stunde lang möglichst viel und ausgiebig zu Lachen. 'Dadurch werden Glückshormone ausgeschüttet und man fühlt sich lebendiger', sagt die zertifizierte Lachtrainerin.

Mit klassischem Yoga habe ihr Kurs allerdings nicht viel zu tun, sagt Schöffel. Nur die Atemtechniken sind die gleichen. Man braucht aber weder eine Matte oder besondere Kleidung, noch muss man sportlich oder beweglich sein.

Mehr über Lachyoga als Therapie lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 18.11.2014 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020