Kuratorium Sicheres Allgäu
Kuratorium Sicheres Allgäu würdigt couragierte Menschen

3Bilder

Sie sind Nachbarn, Zeitungszusteller oder Spaziergänger. Und sie sind mutig, haben hingeschaut und gehandelt. Am Montagabend hat das Kuratorium Sicheres Allgäu (KSA) sieben Allgäuer für ihre Tapferkeit, ihre Zivilcourage, ihren Einsatz für die Gemeinschaft geehrt.

'Das Handeln dieser Menschen sollte als Vorbild für die Gesellschaft, als Vorbild für jeden Einzelnen von uns dienen', sagte der scheidende KSA-Präsident und Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser zu Beginn der Veranstaltung im Autohaus Allgäu in Kempten.

Denn jeder Einzelne trage Verantwortung dafür, dass das Zusammenleben in unserer Gesellschaft friedlich und zivilisiert verlaufe. Auch wenn Zivilcourage nicht einfach sei, 'sie ist wichtig und vor allem verdient sie höchste Anerkennung', sagte Kaiser. Neun Jahre lang war Kaiser Präsident des Kuratoriums.

Bei der dem Festakt vorausgegangenen Mitgliederversammlung gab er den Posten an Elmar Stegmann ab, dem Landrat des Kreises Lindau und bislang neben der Landtagsabgeordneten Angelika Schorer KSA-Vizepräsident. Schorer bleibt auch weiterhin im Amt der KSA-Vizepräsidentin.

Ihr zur Seite steht nun der Kemptener Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer. Derneu gewählte KSA-Präsident Stegmann betonte, von welch großer Bedeutung es sei, sich mit seiner Region und seiner Heimat zu identifizieren.

'Und es ist wichtig, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Denn das macht unsere Gesellschaft aus.' Auch wenn sich das Allgäu gewandelt habe, Werte würden in der Region weiterhin hochgehalten und Traditionen gepflegt.

Die Ehrung der sieben Allgäuer, die im vergangenen Jahr Zivilcourage bewiesen haben, übernahm der Generalsekretär des KSA und Polizeipräsident des Präsidiums Schwaben Süd/West, Hans-Jürgen Memel. Die gewürdigten Fälle sind ihm zufolge exemplarisch für eine Vielzahl von weiteren, die ebenfalls eine öffentliche Würdigung verdient hätten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen