Auszeichnung
Kuratorium Sicheres Allgäu ehrt Zivilcourage

27Bilder

Das Kuratorium Sicheres Allgäu hat im Autohaus Allgäu Menschen ausgezeichnet, die Zivilcourage gezeigt haben. Ein besonderer Gast war der bayerische Innenminister Joachim Herrmann, für den die Ehrung eigens um mehrere Monate verschoben wurde.

Dieser betonte: 'Es kann nicht an jeder Straßenecke ein Polizist stehen.' Um so wichtiger sei es, dass es Menschen gebe, die im Ernstfall den Mut haben, einzugreifen. 'Und selbst wenn man nicht dazwischen geht - gerade weil das auch nicht immer schlau ist - hat heutzutage jeder ein Telefon dabei, mit dem er Hilfe rufen kann.'

Nur 37 Menschen in Bayern haben diese Medaille 2014 erhalten. Der ehemalige Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser wurde zum Ehrenpräsidenten des Kuratoriums Sicheres Allgäu ernannt. Seit der Gründung vor zwölf Jahren sei er ein antreibender Motor gewesen.

Für was genau die Geehrten ausgezeichnet worden sind, lesen in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 29.01.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen