Kulturspektakel
Kunstnacht in Kempten lockt rund 10.000 Besucher in die Innenstadt

29Bilder

Schätzungsweise 10.000 Besucher lockte das Programm, eine Mischung aus Aktionen, Ausstellungen, Musik, Tanz, Performance und Feuerzauber, in dieser Nacht in die Stadt. Alt und Jung, Einheimische und Auswärtige - es war ein buntes Volk, das sich zu einem bunten Kunstspektakel traf.

Ob Tango an der Orangerie vor beleuchteten Fenstern, japanischer Tanz am Kapellenplatz, Klassik im Theater, 'Mordmotive' im Tafelhaus - es gab vieles zu sehen. Immer wieder ein Treffpunkt war der Hildegardplatz. Dasa Wagners Ballett-Elfen tanzten dort beispielsweise, Rainer-Maria Rilke wurde zitiert und die Geschichte Adolf Hengelers erzählt.

Schon am späten Nachmittag ging es im Zumsteinhaus für die Jüngsten beim 'Grusel-Gewusel' los. Da wurden rotäugige Fledermäuse und Instrumente mit schaurigem Klang gebastelt, Kindergesichter mit Schminke in Vampirfratzen verwandelt und aus Bettlaken kleine Gespenster kreiert.

Mehr über die Kunsnacht in Kempten und was alles geboten war finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 23.09.2013 (Seite 37).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen