Kulturpreis
Kulturpreis für Ekkelboom

Der Memminger Kulturpreis 2014 geht an den Klarinettisten und Dirigenten Johnny Ekkelboom. Gestiftet vom Memminger Einzelhandel und der Werbegemeinschaft Junge Altstadt Memmingen übergibt Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger den Preis um Verdienste für Kunst und Kultur am Freitag, 23. Mai, im Rathaus. Die Jury hat in ihrer Entscheidung die Verdienste des Preisträgers um das Kulturleben in Memmingen betont und Ekkelboom einmütig zum Kulturpreisträger 2014 der Stadt Memmingen bestimmt. Holzinger führte das Gremium dabei an, besetzt war es mit Vertretern aus Einzelhandel, Werbegemeinschaft, der Memminger Künstlerschaft und städtischer Kulturverwaltung. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 4000 Euro dotiert und speist sich aus den Erlösen des Memminger Stadtfests.

Johnny Ekkelboom wurde 1953 im niederländischen Enschede geboren und studierte an der dortigen Musikhochschule Klarinette und Kammermusik. Es schloss sich ein Studium der Kammermusik an, 1978 begann er seine Dirigentenlaufbahn und 1986 studierte er Orchesterdirigat bei Sef Pijper.

1994 trat er seine Stelle als Stadtkapellmeister in Memmingen an. An der städtischen Musikschule ist er seither als Lehrer für Klarinette und Saxophon tätig. Ekkelboom prägt seit 20 Jahren das Kulturleben der Stadt Memmingen. Unter seiner Leitung avancierte die Stadtkapelle zu einem der bundesweit führenden Blasorchester. Erfolgreichen Teilnahmen beim Landesmusikfest in Brilon 1997 und beim 4. Deutschen Orchesterwettbewerb in Karlsruhe 2000 folgte 2005 die Goldmedaille beim renommierten World Music Contest im holländischen Kerkrade sowie 2008 die Vizemeisterschaft beim 7. Deutschen Orchesterwettbewerb in Wuppertal. 2011 wurde die Stadtkapelle Bayerischer Meister und 2012 belegte sie den fünften Platz beim 8. Deutschen Orchesterwettbewerb in Hildesheim.

Zu Erfolgen führte er auch das Jugendblasorchester Marktoberdorf von 1996 bis 2004 und die Brassband Oberschwaben-Allgäu, der er von 2004 bis 2006 vorstand.

Anfang 2007 gründete Johnny Ekkelboom die Brassband A7, und auch mit dieser Formation feiert er seither große Erfolge auf nationalen und internationalen Wettbewerben. 2007 gewann er mit A7 eine Goldmedaille beim Frühlings Musikfest in Prag, 2008 den ersten Platz beim Vorentscheid zum Deutschen Orchesterwettbewerb in Bad Windsheim und 2009 folgte beim Deutschen Brassband Wettbewerb in Ingolstadt der erste Platz im Entertainment Contest. 2011 gewann die Brass Band den Bayerischen Orchesterwettbewerb im Rundfunkhaus in München, 2012 folgte der Sieg beim 8. Deutschen Orchesterwettbewerb in Hildesheim.

Ebenfalls verdient gemacht hat sich Ekkelboom um Memmingen als Aufführungsort konzertanter Blasmusik. Genauso hervorzuheben sind zudem seine Verdienste als Musikpädagoge. Seit Jahren führt Ekkelboom junge Musizierende zu hochkarätigen Wettbewerben. Wiederholt waren herausragende Preiswürdigungen, etwa bei 'Jugend musiziert', die Frucht seiner Arbeit.

Mit der Auszeichnung von Johnny Ekkelboom ist der 21. Preisträger des im Jahre 1977 geschaffenen Memminger Kulturpreises benannt. Die letzten Preisträger waren 2008 das Autorenduo Volker Klüpfel und Michael Kobr und 2012 der Organist Hans-Eberhard Roß.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen