'Gespräche zur Zeit'
Kulturamt der Stadt Kempten präsentiert zum Weltflüchtlingstag ein ganz besonderes Programm

4Bilder

Das Kulturamt der Stadt Kempten präsentiert am Montag, 20. Juni, ab 19 Uhr, am Weltflüchtlingstag, ein ganz besonderes Programm – eine Videokunstfilm-Premiere – in der Vortragsreihe 'Gespräche zur Zeit', im Schönen Saal der Sing- und Musikschule, Bräuhausberg 4.

'Stop and Go', lautet die Filmpremiere der beiden Allgäuer Künstler Veronika Dünßer-Yagci (Videokunst und Rauminstallation) und Rupert Volz (Musiker und Komponist). Ein volles Programm wird dieses Mal aufgefahren. Dem circa 45-minütigen Kunstfilm geht als Einstieg ein rund zehnminütiger syrischer Kurzfilm von Majd Khalil voraus. Der Film handelt von vier Syrern, die in Schweden als Flüchtlinge angekommen sind.

Vortrag Professor

Des Weiteren konnte für den anschließenden Vortrag Professor Dr. Hans-Martin Schönherr-Mann (Professor für politische Philosophie am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilian Universität München) gewonnen werden, der einen kurzen Vortrag über 'Verantwortung für die Flüchtlinge – eine ethische Überlegung' hält.

Die Video-Künstlerin Dünßer-Yagci freut sich auf eine gut besuchte Veranstaltung, da wie sie es formuliert: '…es für mich doch auch eine aufwändige Arbeit war, aber genauso auch eine Herzensangelegenheit.' Dünßer-Yagci fügt hinzu: 'Übrigens wurde ich schon in den Geschichtsunterricht einer Mittelschule angefordert und habe bereits dort ein paar Interviewausschnitte gezeigt über die wir, die Schüler, der Geschichtslehrer und ich, uns dann sehr interessant unterhalten haben. Ich denke, dass ich hier schon ein paar Vorurteile aufweichen konnte'.

Außerdem sagt sie: 'Weil der Musiker Rupert Volz auch mit gefilmt hatte und so direkt vor Ort war, konnte er seine Kompositionen sehr schön abstimmen und so führen seine Musikkompositionen arabisch anmutenden und neuartigen, irgendwie universellen, Sound zusammen.' Im Anschluss des Vortrags liegt der Fokus auf dem Gespräch zwischen den Teilnehmern/innen auf dem Podium, doch vor allem wird das Publikum zum regen Diskurs eingeladen. Der Eintritt ist frei – Spendensammlung für die Flüchtlingshilfe.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. 08 31 / 25 25-3 69 oder E-Mail: kulturamt@kempten.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen