Marktoberdorf
Künstler von Rang hautnah erleben

Nicht nur das Programm ist neu, sondern auch der Prospekt, mit dem für die Aufführungen im Modeon geworben wird. Klar und damit kundenfreundlich ist in Spalten nach Oper und Operette, nach Schauspiel, nach Konzert sowie nach Ballett und Musical gegliedert. Die Farbgebung - grün und orange - lehnt sich an die der Imagebroschüren der Stadt an. Auch das neue Logo Marktoberdorfs darf da nicht fehlen.

Durch diese Gestaltung soll deutlich werden, dass es sich um ein städtisches Veranstaltungshaus handelt. Dabei werde, so Kulturamtsleiter Rupert Filser, weiter an der Maxime festgehalten, Kultur zum erschwinglichen Preis zu bieten. Die Besucher wüssten das auch zu würdigen.

Drei statt zwei Opern

Im Gegenzug bietet das Kulturamt «wegen der gestiegenen Nachfrage» in der Winterspielzeit drei statt zwei Opern. «Wir sind in der Region der einzige Anbieter, der diese Kompaktheit im Programm hat», sagt Filser. Auch darin, dass die Ballettaufführungen von einem Orchester begleitet werden, stelle das Modeon eine Besonderheit dar.

<%tbr height='15' width='600' title='Trenner' alt='' from='inject'%>

Die Saison bietet wieder Hochkarätiges. Zu den Spitzensolisten gehört etwa die Klarinettistin Sharon Kam, die bereits mit weltbekannten Orchestern auftrat, und nun im Januar im Modeon gastiert. Erstmals gastiert «Blechschaden», eine Bläsergruppe der Münchner Philharmoniker, im Veranstaltungshaus.

Passend zum 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung ist die Bühnenversion des Stücks «Das Leben der Anderen» im Oktober zu sehen. Für den Film hatte Florian Henckel von Donnersmarck den Oscar erhalten. Der bekannte, mehrfach ausgezeichnete Schauspieler Heinz Werner Kraehkamp zeigt im März die «Chorprobe».

<%tbr height='15' width='600' title='Trenner' alt='' from='inject'%>

Die tatarische Staatsoper Kasan tanzt «Die Kameliendame» - natürlich mit Orchesterbegleitung -, und zum ersten Mal sind «Die Schöne und das Biest» in Marktoberdorf zu sehen. Freunde der Oper und der Operette sollen mit dem «Troubadur», der «Fledermaus», dem «Liebestrank» und «Carmen» auf ihre Kosten kommen. (af)

Reservierungen für die Abos werden unter Telefon 08342/40123 oder per E-Mail unter abo@marktoberdorf.de entgegen genommen. Der freie Verkauf für alle städtischen Veranstaltungen beginnt am 1. September im Bürgerservice im Rathaus.

www.modeon.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen