Prozess
Kühe gequält? Oberallgäuer Landwirt erneut vor Gericht

Hat er seine Kühe erneut so lange gequält und vernachlässigt, bis sie mit entzündeten Eutern im Stall standen, vor Schmerzen schrien und ein Tier von seinem Leid erlöst werden musste?

Zum wiederholten Mal verhandelt das Amtsgericht Kempten wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen einen Landwirt aus dem Oberallgäu. Ende 2014 hatte das Gericht bereits Haft gegen den Mann in den 50ern verhängt.

Der Richter hatte es bereits 2014 als erwiesen angesehen, dass die Tiere wundgescheuert waren, bei einer Kuh nur noch der Gnadenschuss blieb und der Boden im Stall voller Kot war. Veterinäre hatten bei Kontrollen mehrfach unhaltbare Zustände auf den beiden Höfen des Landwirts vorgefunden. Der Prozess wird im Februar fortgesetzt.

Mehr über den Fall und die Hintergründe erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 26.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen