Sitzung
Kritik und Appell im Kaufbeurer Stadtrat zu Forettle-Bürgerentscheid und Eisstadion

Die öffentliche Diskussion um den Streit rund um eine mögliche Bebauung des Forettles und des Areals am Parkstadion wurde auch am Mittwoch heftig geführt. Oberbürgermeister Stefan Bosse kritisierte scharf das geplante Bürgerbegehren, mit dem SPD, Grünen, FDP und FW das geplante Fachmarktzentrum im Forettle verhindern und ein 'neues Stadtviertel' zwischen Altstadt und Bahnhof forcieren wollen.

Bosse geht davon aus, dass dieser Vorstoß einen Mehraufwand von über zehn Millionen Euro für die Stadt auslösen könnte. 'Optimistisch betrachtet könnten davon später vier Millionen Euro an Grundstückserlösen an die Stadt zurückfließen', so der OB. 'Der Schaden von sechs Millionen Euro und weitere negative Auswirkungen bleiben bestehen.'

Das Eisstadion dürfte dann im Bereich des Berliner Platzes oder des Parkstadions nicht mehr neu gebaut werden. CSU-Fraktionsvorsitzender Dr. Thomas Jahn schreibt in einer Pressemitteilung von einem 'Schildbürgerstreich', sofern der Bürgerentscheid der Opposition im Stadtrat Erfolg hätte: 'Die Stadt wäre gezwungen, an der für den Neubau eines Eisstadions einzig realisierbaren Stelle ein neues Wohnviertel zu planen, ohne dass es auch nur einen einzigen Bauinteressenten gäbe.'

Mehr über Meinungen der Parteien zu den städtebaulichen Maßnahmen in Kaufbeuren finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 05.06.2014 (Seite 29).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen