Ehrenamt
Krisenhelfer suchen Unterstützung

Sie überbringen Todesnachrichten, spenden Trost und sind da, wenn das Unfassbare eintritt: Die freiwilligen Helfer der KrisenInterventionsDienste (KID), die es auch im Ostallgäu gibt. 19 aktive Mitglieder decken derzeit den Landkreis ab.

Wie wichtig ihr Dienst mittlerweile ist, zeigen die 148 Einsätze mit 935 Stunden und 662 betreuten Personen allein im Vorjahr. «Wie unsere Kameraden vom Rettungsdienst oder Notärzte müssen auch wir raus, wenn wir gerufen werden», sagt Petra Redlich, Leiterin des KID Ostallgäu. «Da kann man nicht kneifen, selbst wenn das Wetter verrückt spielt.»

Schwierige Arbeit

Die Arbeit mit nur 19 Leuten zu stemmen, werde immer schwieriger, meint die KID-Leiterin. Insbesondere die Dienste am Tag seien problematisch, da die meisten Mitglieder noch berufstätig oder in der Familie eingebunden sind.

Redlich: «Wenn schwierige Einsätze kommen, dann muss ich sehen, dass ich meine Leute herausnehme, um sie nicht zu überlasten - sonst fallen sie mir noch ganz aus.» Um dem vorzubeugen, will das Rote Kreuz heuer erneut eine KID-Ausbildung finanzieren. Dazu gibt es am Freitag, 26. Februar, einen Informationsabend für alle, die meinen, den Aufgaben gewachsen zu sein. Beginn ist um 19 Uhr im BRK-Haus (Beethovenstraße 2) in Marktoberdorf.

80 Unterrichtseinheiten

«Wer sich für eine KID-Ausbildung interessiert, soll auf jeden Fall kommen, damit er auch weiß, was auf ihn zukommt», erläutert Nicolette Simon, stellvertretende KID-Leiterin. Die Ausbildung umfasst insgesamt 80 Unterrichtseinheiten, die an Wochenenden im BRK-Haus in Marktoberdorf abgehalten werden. (az)

Spende Wer den KID unterstützen will, kann auf folgendes Konto spenden:

Sparkasse Allgäu, Stichwort KID, Konto-Nummer 240013433, BLZ 733 500 00.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen