Verbrechen
Kriminalstatistik 2017: Allgäuer Polizei zieht positives Fazit

Positives Fazit: Die Allgäuer Polizei konnte im vergangenen Jahr viele Straftaten aufklären.
  • Positives Fazit: Die Allgäuer Polizei konnte im vergangenen Jahr viele Straftaten aufklären.
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von David Yeow

Bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2017 hat der Allgäuer Polizeipräsident Werner Strößner ein positives Fazit gezogen: „Die Sicherheitslage in unserem Zuständigkeitsbereich ist, wie auch in den vergangenen Jahren, sehr gut. Die Bürgerinnen und Bürger hier leben in einer der sichersten Regionen Deutschlands.“

Die registrierten Straftaten seien im vergangenen Jahr nur leicht angestiegen. Insgesamt wurden 43.193 Taten begangen. Das ist ein Anstieg um 0,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wenn man hier die Zahl der Vergehen gegen das Aufenthalts- und Asylrecht außer Acht lässt, dann sind die Straftaten sogar um 1,35 Prozent zurückgegangen.

Positiv ist auch die Zahl der aufgeklärten Straftaten. Insgesamt konnten die Polizeibeamten im Allgäu in 72 Prozent aller Fälle den oder die Täter ermitteln.

Ebenfalls positiv ist die Tendenz im Bereich der Wohnungseinbrüche. Von über 500 Einbrüchen ist die Zahl auf 431 zurückgegangen. In fast jedem zweiten Fall ist es bei einem Einbruchsversuch geblieben.

Negativ ist die Entwicklung allerdings bei der Gewaltkriminalität. Hier stieg die Anzahl der Straftaten um fast sieben Prozent und liegt mit jetzt knapp 1.450 Straftaten auf einem 10-Jahres-Höchststand. Allerdings sind 87 Prozent der Gewaltverbrechen aufgeklärt worden.

Polizeipräsident Strößner appellierte an die Bevölkerung, auch weiterhin von der Notrufnummer 110 Gebrauch zu machen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen