Immenstadt
Krimi mit Happy End

Nach 60 dramatischen Minuten liegen sich die Spieler des TV Immenstadt in den Armen. Trainer Andras Pecsenye klatscht jeden seiner Schützlinge ab. Die Fans in der Julius-Kunert-Halle sind aus dem Häuschen nach dem 32:31-Erfolg gegen den TSV Friedberg II im ersten Saisonspiel in der Handball-Landesliga.

Schon zu Beginn der Partie schien Hallensprecher Siegfried Wegmann zu ahnen, welch spannende Begegnung zu erwarten war. «Wir begrüßen sie zum Landesliga-Krimi zwischen den TVI und dem letztjährigen Landesliga-Zweiten Friedberg», sagte Wegmann.

Tillig gelingt das erste Tor

Das erste Tor für den TVI nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison erzielte Kapitän Mathias Tillig zum 1:1. Beim Stand von 7:4 lagen die Gastgeber erstmals mit drei Toren vorne. Doch die Friedberger blieben dran. Das junge Team kombinierte flüssig, spielte sich flott die Bälle zu und schloss die Angriffe erfolgreich ab. Nach dem 13:13-Ausgleich des TVI legten die Gäste zwei Treffer vor, ehe Matthias Salger und Benny Frank zum 15:15-Halbzeitstand ausglichen. Auch im zweiten Spielabschnitt wechselte die Führung ständig.

Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Als Matthias Salger 70 Sekunden vor dem Ende das 32:30 erzielte, war das Spiel entschieden. Friedberg gelang nur noch ein Tor zum 32:31-Endstand für die Städtler. «Der Sieg im ersten Spiel ist enorm wichtig», sagte Coach Pecsenye. «Aufgrund der vielen Chancen hätten wir höher gewinnen müssen. Wir haben die Friedberger durch viele Fehler unnötig aufgebaut.» Dem TVI-Trainer imponierte vor allem die kämpferische Leistung seiner Spieler. Sein Team habe gezeigt, dass es in der Landesliga mitspielen könne. Die Abwehr sei sicher gestanden «und der Rückraum hat sehr viel gearbeitet». Was ihm nicht gefallen hat, waren «die vielen unvorbereiteten Würfe».

Deshalb sei es wichtig, dass jeder Spieler in den 60 Minuten «immer hoch konzentriert zu Werke geht und alles gibt», lautete das Resümee von Kapitän Mathias Tillig. Sein Team sei für die große kämpferische Leistung belohnt worden und habe sich gut auf das hohe Tempo der Gäste eingestellt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen