Orchester
Konzert mit dem Ur-Synthesizer in Kempten: Ein höllisches Instrument

Ein exotisches Instrument erklingt demnächst in Kempten: das Trautonium. So heißt ein Ur-Synthesizer, den Friedrich Trautwein zusammen mit dem Komponisten Paul Hindemith um 1930 in Deutschland entwickelte.

Vermutlich hat es jeder schon mal gehört - freilich ohne zu wissen, wo die schauerlich-mythischen Klänge herkommen. Schließlich wurde es in Hunderten von Filmen eingesetzt - etwa in Hitchcocks "Die Vögel" oder in Edgar Wallace-Krimis.

Der Münchner Peter Pichler wird dieses Pionier-Instrument elektronischer Musik beim Konzert des Orchestervereins Kempten mit zwei Stücken vorstellen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 02.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen