Konzernbeauftragter will Buchloer Belange voran treiben

Positives Signal von der Bahn Buchloe/München (mel). Mit der Deutschen Bahn hat die Stadt Buchloe einige wichtige Dinge zu klären - doch so recht vorwärts ging bislang nichts. Im Landtag trafen nun Bürgermeister Josef Schweinberger, die CSU-Abgeordnete Angelika Schorer und Stadtbaumeister Herbert Wagner auf den Konzernbeauftragten für Bayern, Klaus-Dieter Josel. Konkret geklärt werden konnte nichts, doch Josel habe zugesichert, sich für Buchloe einzusetzen, berichtete Schweinberger hernach zufrieden.

Vorab habe man dem Bahn-Vertreter ein 'starkes Pamphlet' und diverse Presseberichte zukommen lassen, so Schweinberger - und das Gespräch im Landtag sei auch wirklich 'gut' verlaufen. Wie mehrfach berichtet benötigt die Stadt dringend das Areal Ladehof von der Bahn, um dort einen neuen Kanal verlegen zu können, außerdem geht es darum, den Park-and-Ride-Platz zu erweitern - auch hier ist an einen Flächenerwerb durch die Stadt gedacht. Und natürlich gilt die Neugestaltung des tristen Bahnhof-Vorplatzes nach wie vor als ein wichtiges Vorhaben. Josel habe der kleinen Buchloer Delegation seine volle Unterstützung bei all diesen Themen zugesagt, so Schweinberger - schließlich werde der Bahnknotenpunkt Buchloe mit der geplanten Elektrifizierung der Strecke München - Zürich nochmals an Bedeutung gewinnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen