Lindenberg
Kompliment: Lindenberger antworten ausführlich

Über die Bismarckstraße, die Verkehrsader Lindenbergs, fahren täglich gut dreimal so viele Autos, wie durch die Hauptstraße. Das ist das Ergebnis einer Verkehrszählung vom 28. Mai, vorgestellt in der Sondersitzung des Stadtrats am Dienstag von Andreas Bergmann.

Von 6 bis 20 Uhr wurden an diesem Tag 10700 Kfz gezählt, davon fünf Prozent Schwerverkehr (Bergmann: «Das ist nicht viel»), in der Einkaufsstraße 3350. Überraschendes Ergebnis: 60 Prozent der Verkehrsteilnehmer in der Innenstadt sind nicht motorisiert, jeder fünfte fährt Rad. Der ÖPNV-Anteil sei «verschwindend gering». Am meisten los sei zwischen 16.30 und 17.30 Uhr. Zum Einkaufen kommen die Menschen überwiegend aus Weiler, Scheidegg und Heimenkirch.

Bei der Haushaltsbefragung wurden 1204 Fragebögen ausgefüllt. Der Wert von 10,7 Prozent der Einwohner sei gut und durchaus repräsentativ, so Bergmann, der den Lindenbergern ein Kompliment machte. Sie hätten «zum Teil sehr ausführlich» geantwortet. Stefan Bihler wollte das nicht recht glauben und sprach von einer «traurigen Rücklaufquote».

Die Befragung ist noch nicht ausgewertet. Bergmann sprach von einem «unerschöpflichen Reservoir» und gab einige «ungefilterte Kommentare» bekannt.

Auf die Frage «Wo sehen Sie akuten Handlungsbedarf?» fielen folgende Stichpunkte zum Thema Verkehr: Fußgängerzone, Verkehrsberuhigung, Verkehrsüberwachung wegen zu hoher Geschwindigkeit, Fahrradfahren an Hauptstraßen gefährlich, Radwege rot markieren, mehr Querungshilfen, Fußgänger werden benachteiligt, Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs, Niederflurbusse, Samstags freies Parken, Kritik an Verkehrsführung beim Kaufmarkt.

Sonstige «akute» Themen waren: Attraktivität der Innenstadt erhöhen, Bahnhofsgelände fertigstellen, Leerstehende Läden wieder füllen, keine weiteren Handelsketten, Innenstadt könnte gepflegter sein (nächtliche Saufgelage), mehr Polizeipräsenz in der Nacht, Geschwindigeitskontrollen auch nachts, Verkehrsberuhigung und Lärmreduzierung, mehr Sauberkeit an bekannten Plätzen.

Weitere Befragungen laufen

Dr. Manfred Heider (Augsburg) gab kund, dass die Befragungen zum Einzelhandel und zum Innenstadtkonzept noch laufen. Als Zwischenstand sei zu sagen, dass Lindenberg mit sechs Lebensmittelmärkten «gut abgedeckt» sei.

Termin: Eine Bürgerkonferenz zum Thema Innenstadt und zum Verkehrsgutachten ist für Mittwoch, 2. Dezember, um 19 Uhr im «Löwen»-Foyer angesetzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen