Meinung
Kommentar von AZ-Redakteur Etienne le Maire zur Fernsehstörung in Kempten

Kein Versorger kann zaubern. Dass für kurze Zeit mal der Fernseher nicht geht, der Strom ausfällt oder das Wasser nicht läuft, damit müssen die Bürger leben. Aber sie bezahlen für eine Dienstleistung. Wenn’s klemmt, muss der Anbieter also schnell handeln.

Das klappte bei Kabel Deutschland schon wieder nicht, und da hilft die übliche Bitte um Entschuldigung hinterher nicht weiter. Vor allem, wenn man sich neben schlechter Arbeit noch für falsche Behauptungen rechtfertigen muss.

Im Dezember war’s der Schnee, der angeblich den Mechaniker aufgehalten hat. . Letztlich bleibt der Eindruck, den Verantwortlichen sei die Sache ziemlich egal - solange es keinen öffentlichen Ärger gibt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen