Königinnen-Kür als Höhepunkt

Pfronten | mar | Wer fünfte Pfrontener Heukönigin wird, das wird am Samstag, 30. Juni, bekannt. Ihre Kür ist einer der Höhepunkte einer Benefizveranstaltung des Bayern 1 Radioclub Stammtisches Brauerei Falkenstein Pfronten zusammen mit der Gemeinde Pfronten und Pfronten Tourismus. Vom Erlös wird bedürftigen Senioren in Pfronten geholfen. 'Wir wollen, dass es unseren eigenen Leuten zu Gute kommt', erklärt Horst Palme vom Radioclub-Stammtisch.

Wie vor zwei Jahren, als der Radioclub-Stammtisch mit einer Benefizveranstaltung Geld für behinderte Pfrontener sammelte, wird sich das bunte Geschehen auf dem Gelände des Braugasthofs Falkenstein abspielen sowie diesmal auch beim benachbarten 'Feneberg'-Markt.

Gleich sieben Musikformationen wirken im Programm mit

Gleich sieben Musikformationen haben ihr Mitwirken bei der Veranstaltung zugesagt, die von 9.30 bis 18 Uhr dauert und bei jedem Wetter abgehalten wird. Neben dem Radioclub-eigenen Trio sind das die Harmoniemusik Pfronten, das Trio 'A böse Musik', die Pfrontener Alphornbläser, die 'Pfrontar Buabe', 'Alpensound Pfronten' und die aus Funk und Fernsehen bekannten 'Wilden Allgäuer'.

Trachten-Jugend und Geißelschneller sorgen für Unterhaltung

Für Unterhaltung sorgen bei der Veranstaltung, die vom Johannes Hitzelberger vom Bayerischen rundfunk moderiert wird, die Jugend des Trachtenvereins 'D'Achtaler' sowie die Geißelschneller mit ihren Auftritten. Am bunten Kinderprogramm beteiligen sich die Freiwillige Feuerwehr Pfronten-Berg sowie der Verein für ambulante Krankenpflege und das Rote Kreuz mit Kinderschminken. Die Allgäuer Zeitung lädt Kinder unterdessen zum Goldwaschen ein. Das Pflegezentrum Alpenpark St. Vinzenz und das Reha-Team Popp informieren über ihre Leistungen und die Oldiefreunde Pfronten zeigen einige ihrer schönsten Fahrzeuge. Sie werden auch den Erlös ihres Oldietreffens eine Woche später diesmal der Unterstützung bedürftiger Pfrontener Senioren zur Verfügung stellen, so Horst Palme. Die Pfrontener Kolpingsfamilie komplettiert schließlich den Kreis der mitwirkenden Vereine und Organisationen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen