Eishockeygott momentan kein Joker
Knappe 1:2 Niederlage für den ESV Kaufbeuren bei den Lausitzer Füchsen

Als wäre es momentan aufgrund der Stadionproblematik und dem Abgang von Topscorer Kevin Saurette nicht schon schwer genug für die junge Jokermannschaft. Ken Latta musste in der Lausitz auch noch auf seinen anderen Topscorer Daniel Menge verzichten.

Ganze 280 Sekunden vor der Schlußsirene gelang den Gastgebern vor 2.719 Zuschauern der 2:1 Siegtreffer und brachte die tapferen Rot-Gelben erneut um verdiente Punkte. Dabei hatte alles gut angefangen. Die Gastgeber, die unmittelbar vor den Jokern in der Tabelle stehen, wollten unbedingt ihren Schwung aus dem gewonnenen Sachsenderby mit in diese Begegnung bringen.

Doch die Joker hielten hervorragend dagegen und konnten die gefährlichen Angriffe der Hausherren erfolgreich unterbinden. Nach einer Viertelstunde war endlich auch bei Milos Vavrusa der Torknoten in dieser Saison geplatzt. Auf Zuspiel von Louke Oakley besorgte der Routinier sogar die 0:1 Führung für die Allgäuer.

Auch eine Strafe für einen Wechselfehler wurde zum Ende des Drittels noch erfolgreich überstanden. Nach dem zweiten Drittel hätte für die Joker aufgrund von insgesamt drei Strafzeiten für die Gastgeber eigentlich ein anderer Zwischenstand als der tatsächliche auf der Anzeigentafel stehen müssen.

Doch nach fünf Minuten fiel der Ausgleich für die Gastgeber durch Ex-Nationalspieler Sebastian Klenner. Die Strafzeiten konnten leider wieder einmal nicht genutzt werden. Auch zu Beginn des Schlussdrittels verstrich eine Strafzeit der Gastgeber ohne Folgen. Und so kam es, wie es kommen musste.

Als fünf Minuten vor dem Ende Milos Vavrusa zwei Minuten aufgebrummt bekam, erzielte Christoffer Kjärgaard den Führungstreffer zum 2:1. Zwar versuchten die Joker noch einmal alles, waren aber im Angriff einfach nicht zwingend genug, womit es bei diesem Spielstand nach 60 Minuten blieb.

Doch trotz dieses personellen Notstands gaben sich die Joker zu keiner Zeit auf und müssen in Zukunft auch wieder einmal mit Punkten belohnt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen