Kalkulation
Kliniken erwarten 2012 über neun Millionen Defizit

2Bilder

Eigentlich sollte das Defizit der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren durch Umstrukturierungen endlich sinken. Doch nun wurde unserer Zeitung ein Papier zugespielt, aus dem hervorgeht, dass der Vorstand den Jahresfehlbetrag für 2012 mit minus 9,36 Millionen Euro angesetzt hat.

Dies führte nach AZ-Informationen zu einer Krisensitzung mit der Verwaltungsratsspitze, dem Klinikenvorstand und der Unternehmensberatung Kienbaum. Nun soll nochmal neu gerechnet werden. Verwaltungsratsvorsitzender Stefan Bosse bestätigte auf Nachfrage, dass diese Zahl im Raum steht.

Er macht aber auch deutlich, dass nun schnellstens Gegenmaßnahmen ergriffen werden müssten, damit es nicht so weit kommt. Denn ein Defizit in dieser Größenordnung sei weder von der Stadt noch vom Landkreis finanzierbar.

Die Zahl beweist allerdings auch, dass sich die bisherigen Berechnungen der Unternehmensberatung Kienbaum nicht halten lassen. Denn sie war bisher für alle möglichen Szenarien von niedrigeren Fehlbeträgen ausgegangen. Bosse begründet dies damit, dass es offensichtlich Fehler bei der Datenübermittlung gegeben habe. Unklar sei derzeit, wer dafür verantwortlich sei.

'Basisdefizit' wesentlich höher als angenommen

Fest stehe aber, dass das 'Basisdefizit' (vereinfacht die Fixkosten durch Schuldzinsen, Kredittilgungen und Abschreibungen) der fünf Kliniken in Füssen, Marktoberdorf, Obergünzburg, Kaufbeuren und Buchloe wesentlich höher sei als von Kienbaum angenommen. Auch die Einsparpotenziale seien wohl zu optimistisch angesetzt worden.

Keine Zerwürfnis mit Kienbaum

Dennoch habe es in der Krisensitzung kein Zerwürfnis mit Kienbaum gegeben. Die Unternehmensberatung soll laut Bosse weiter für das Kommunalunternehmen tätig sein. Was nun passieren muss, damit die roten Zahlen 2012 nicht aus dem Ruder laufen, soll laut Bosse schnellstmöglich geklärt werden. Für 2011 waren im Wirtschaftsplan übrigens einst sechs Millionen Euro Defizit angesetzt worden. Derzeit hält Bosse 7,5 Millionen Euro für realistisch.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen