Landwirtschaft
Klima unter Bauern verschärft sich - Strafgeld bei Milchboykott

Das Klima zwischen der «Allgäuer Bergbauern-Milch eG» und Landwirten, die die Lieferung an die Genossenschaft verweigern, verschärft sich: Wenn die Bauern nicht bis 3. September ihre Milch wieder den Allgäuland-Käsereien zur Verfügung stellen, will die Genossenschaft sofort ein Strafgeld festsetzen und Schadensersatz beanspruchen. Das kündigen die Vorstände Martin Kirchmann und Hubert Rupp an. Sie behalten sich weitere rechtliche Schritte zum Schutz der «satzungstreuen Genossen» vor.

Einstimmig beschlossen

Sie hätten die Pflicht, Schaden von der Genossenschaft abzuwenden, teilen Kirchmann und Rupp in einem Rundschreiben mit. Das Vorgehen hätten Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig beschlossen. Dazu gehört, dass alle << Lieferverweigerer >> angeschrieben wurden und Gelegenheit haben, sich zu äußern. Die Satzung der Genossenschaft sieht eine Strafe von bis zu 15 Cent pro Kilo nicht abgelieferter Milch vor. Und dieser Satz soll laut Aufsichtsrätin Anna-Maria Fehr voll ausgeschöpft werden. Vorstandsmitglied Rupp sagte, Mitglieder machten massiv Druck, dass der Vorstand in dieser Angelegenheit nicht weich werden dürfe.

Die Grünen-Landtagsabgeordneten Adi Sprinkart und Thomas Gehring kritisieren, dass sich die Allgäu GmbH << vornehm zurückhalte >>. Sie fürchten den teilweisen Verlust eines Markenzeichens, wenn aus Allgäuer Bergkäse << Mountain Cheese >> werde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen